- GEORG HERWEGH - Porträts

Georg Herwegh - Werke und Briefe. Kritische und kommentierte Gesamtausgabe

Georg Herwegh in Bildern


Diese Übersicht über die Porträts des Dichters Georg Herwegh regte Herr Horst Heidermann (Bonn) an. Er unternahm erste Recherchen, die von uns fortgeführt wurden. Für Korrekturen und Ergänzungen sind wir wie immer dankbar. [Kontakt]




Porträt 1

Jugendbildnis, darunter eigenhändige Verse von Georg Herwegh, wahrscheinlich 1839, veröffentlicht in der „Frühen Publizistik“ mit der Bemerkung Bruno Kaisers (S. VIII): „Bei dem gegenüberliegenden Porträt von Georg Herwegh handelt es sich um die Wiedergabe der Originalzeichnung, nach der 1841 in der ,Europa‘ eine Lithographie veröffentlicht wurde. Die Vorlage stammt aus dem Herwegh-Archiv in Liestal (Schweiz).“ Vgl. mit Porträt 1A.

Porträt 1a

Lithographie von Gutsch und Rupp, mit faksimilierter Unterschrift Georg Herweghs, nach Porträt 1 gefertigt, veröffentlicht in der „Europa. Chronik der gebildeten Welt“ (hg. v. August Lewald, Bd. 4, Leipzig Stuttgart 1841).

Porträt 1b

Kupferstich mit faksimilierter Unterschrift von Georg Herwegh, Künstler nicht bekannt, gespiegeltes Porträt 1A, veröffentlicht in: Musenalmanach 1843. Mit Beiträgen von 150 deutschen Dichtern, hg. v. Friedrich Steinmann, Leipzig 1843, S. X.

Porträt 1c

Kupferstich mit faksimilierter Unterschrift von Georg Herwegh, Künstler nicht bekannt, wahrscheinlich auf der Grundlage der ersten drei Bildnisse Herweghs entstanden, Frontispiz in: A. Publicola [d. i. Alexander Lieboldt]: Georg Herwegh. Fragmente zur Geschichte des Tages, Nürnberg 1843.

Porträt 2

Zeichnung von Cäcilie Brandt um 1840, veröffentlicht in: Die Portraitsammlung der Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel, bearb. v. Peter Mortzfeld, Reihe A, Bd. 10. Nach dieser Zeichnung entstand auch eine Lithographie von A. Knesel.

Porträt 3

Lithographie von A. Arnold (vermutl. Alois Arnold, gest. 1863) nach einer Zeichnung Emma Siegmunds vom November 1842 (Original im Herwegh-Archiv Liestal), Frontispiz in: Georg Herwegh’s Briefwechsel mit seiner Braut (Stuttgart 1906). Das Porträt von Arnold wurde im „Allgemeinen Organ des Kunst- und Landkartenhandels" von Julius Springer in Berlin verlegt. Im Schweizer Republikaner, Nr. 2 v. 6. Jan. 1843, S. 4, preist Springer das soeben bei ihm erschienene Porträt als das ähnlichste des Verfassers der Gedichte eines Lebendigen an.

Porträt 4

Aquarell von Friederike Miethe, 1843, Herwegh-Archiv Liestal, BH 71.

Porträt 5

Öl auf Leinwand von Conrad Hitz, Herwegh-Archiv Liestal, BH 8.

Porträt 5a

Kupferstich nach Porträt 5 von Carl Arnold Gonzenbach, Zürich 1843, in Herweghs Handschrift „Raum ihr Herrn dem Flügelschlag einer freien Seele“ und Unterschrift.

Porträt 5b

Holzschnitt um 1845 (Herwegh-Archiv Liestal, Ph 177), identisch mit Holzschnitt von Karl August Deis um 1842, unter anderem veröffentlicht in: Herweghs Werke in einem Band, außerdem ein Stich mit dem gleichen Motiv wahrscheinlich von Deis, veröffentlicht im Verlag C. Dittmarsch’s Kunstanstalt in Stuttgart (Universitätsbibliothek Leipzig, Sammlung Kestner, II A IV, 780, Mappe 18), vermutlich nach Porträt 5 oder 5A.

Porträt 5c

Lithographie von Carl Friedrich Patschke, wahrscheinlich nach Porträt 5 oder 5A, Frontispiz der 7. Auflage der „Gedichte eines Lebendigen“ (1843), im Besitz des Heinrich-Heine-Instituts Düsseldorf.

Porträt 5d

nach Porträt 5 oder 5A, gespiegelt, veröffentlicht in: Die politische Lyrik unserer Zeit (Leipzig 1847), mit Bezeichnung „Lith. Anstalt C. G. Bach Lpzg.“ und Namen Georg Herwegh.

Porträt 6

Lithographie von Starck (oder Storck, Angabe in: Bilderatlas zur Geschichte der deutschen Nationalliteratur, hg. v. Gustav Könnecke, 2. Aufl., Marburg 1895), veröffentlicht im Deutschen Literaturatlas in Bildern von Gustav Könnecke, vermutlich nach einer Bleistiftzeichnung von F. Klock mit eigenhändiger Unterschrift Herweghs, reproduziert auch im „Schweizerischen Bildkalender für das Jahr 1844“ von M. Disteli.

Porträt 6a

vermutlich nach Porträt 6, veröffentlicht in: Illustrierte Chronik, Bd. 1, 1848.

Porträt 7

Bleistiftzeichnung von Heinrich Lehmann, 1844, Durchmesser 18 Zentimeter, Herwegh-Archiv Liestal, BH 1.

Porträt 8

Fotografie des Gemäldes von Karl Rahl 1845 (Öl auf Leinwand, Herwegh-Archiv Liestal BH 6), Herwegh-Archiv Liestal BH 9.

Porträt 9

Bleistiftzeichnung von Hermann Rollett (1819-1904), veröffentlicht in: Paul Tausig: Ein unbekanntes Bildnis von Georg Herwegh, in: Der Erdgeist. Illustrierte Halbmonatsschrift, hg. v. Gustav Eugen Diehl, 3. Jg., XV. Heft, Wien: Carl Konegen, August 1908, S. 587-588.

Porträt 10

Fotografie von J. Keller um 1860, Herwegh-Archiv Liestal.

Porträt 11

Fotografie von Bertha Wehnert-Beckmann, Wien: Commissionsdebit von Jos. Bermann, Maße 9,1 x 5,7 Zentimeter.

Porträt 11a

Fotografie Porträt 11 mit Zusatz: „Zur Erinnerung an seinen Besuch in Lahr den 22. October 1866“.

Porträt 12

Holzschnitt in: Deutsche Männer. Bilder aus der Geschichte des deutschen Volkes von Hermann dem Cherusker bis auf unsere Tage. 317 Portraits in Original-Holzschnitten aus J. J. Webers xylogr. Anstalt in Leipzig, 2. Aufl., Leipzig Teschen 1869.

Porträt 13

Fotografie, Herwegh-Archiv Liestal BH 5.

Porträt 14

Fotografie von H. Nornen, Hirsland bei Zürich, Universitätsbibliothek Leipzig, Signatur: Sammlung Neu (IX/25) Mappe 9.

Porträt 15

Fotografie von F. Brandseph, Stuttgart, veröffentlicht: Dichter-Portraits in Photographien des 19. Jahrhunderts, Marbacher Schriften 1976.

Porträt 16

Fotografie von F. Brandseph, Stuttgart.

Porträt 17

Ölgemälde von Otto von Thoren (1828-1889), Dezember 1870, Herwegh-Archiv Liestal BH 4.

Porträt 18

Fotografie um 1872, Herwegh-Archiv Liestal BH 51.

Porträt 18a

Holzstich nach Porträt 18, veröffentlicht in: Die Gartenlaube 1875, Nr. 31, S. 581, mit Bemerkung: „Nach einer Photographie im Besitze der Frau Emma Herwegh in Baden-Baden“.

Porträt 19

Stahlstich von A. Neumann nach einem Gemälde unbekannter Herkunft (Internationaal Instituut voor Social Geschiedenis Amsterdam, BG A6/254, Neg. Nr. 482), veröffentlicht als Beilage im „Wahren Jacob“ 1896, Nr. 252 (Illustration zum Beitrag von Wilhelm Blos), in: Robert Seidel: Georg Herwegh ein Freiheits-Sänger. Mit einem Bildnis Georg Herweghs, Frankfurt a. M.: Neuer Frankfurter Verlag 1905 und Bilderatlas zur Geschichte der deutschen Nationalliteratur, hg. v. Gustav Könnecke, 2. Aufl., Marburg 1895.

weitere Bildnisse


Der Dichter auf dem Totenbett (15,6:10,8), Herwegh-Archiv Liestal PH 29.

Porträt mit Namenszug auf Bildseite, Visitformat, Brustbild aus reifen Jahren, beiliegend ein Brief seiner Frau Emma Herwegh mit Unterschrift an Baron König-Warthausen, 1881, Angaben aus Autographenkatalog Stargard v. 22. u. 23. März 1983, Katalog 628, Nr. 171, Verbleib unbekannt.

Georg Herwegh

Am Steinberg 104 B, 13086 Berlin Tel. 030 - 472 38 50, Fax: , E-Mail: he.stein@t-online.de